Firmenprofil der UNION Werkzeugmaschinen GmbH, Chemnitz

Hersteller

UNION Werkzeugmaschinen GmbH, Chemnitz


Firmendetails

Beschreibung

Gründer: Mechanische Werkstatt D. G. Diehl

Vorgänger: UNION Sächsische Werkzeugmaschinen GmbH, Chemnitz

Am 23.09.1996 wurde die Gesamtvollstreckung durch das Amtsgericht Chemnitz mit der Gründung der Mitarbeitergesellschaft „UNION Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz" mit 100 Mitarbeitern als Gesellschafter abgeschlossen. Mit nur 13 Mitarbeitern wurde wieder begonnen. Noch von der alten UNION wurde mit dem Bau eines neuen Werkes begonnen. Am 06.11.1997 wurde das neue Werk mit einer zweischiffigen Produktionshalle und einem dreietagigen Bürogebäude an der Clemens-Winkler-Straße 5 in Chemnitz im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Prof. Dr. Kurt Biedenkopf eingeweiht. Zum Jahresende waren 116 Mitarbeiter im Betrieb beschäftigt, am 31.12.2001 waren es bereits 172. 

Am 01.07.2007 änderten sich die Eigentumsverhältnisse erneut. Die Finanzierungsgesellschaft "nimbus hand-on investors" übernahm 61% der Anteile und die restlichen 39% verblieben bei der Mitarbeitergesellschaft. 2009 übernahm die Finanzierungsgesellschaft die Anteile zu 100%. Damit war das "Aus" für die Mitarbeitergesellschaft besiegelt. Im Oktober 2010 gehörten 80% der Geschäftsanteile der "nimbus" und 20% dem von ihr eingesetzten Geschäftsführer. Am 22.06.2011 verkaufte „nimbus“ die UNION an die „Herkules – Group“ in Siegen. 

Zur "Herkules Group" gehören neben der familiengeführten Maschinenfabrik Herkules Hans Thoma GmbH, ein Unternehmen mit 100-jähriger Tradition, u.a. die Firmen Waldrich Siegen, Herkules Meuselwitz, Herkules USA. Die "Union Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz" ist innerhalb der "Herkules Croup" ein selbständiges, mittelständiges Unternehmen mit derzeit 180 Mitarbeitern. Zusammen mit dem Schwesterunternehmen Waldrich Siegen bietet UNIONChemnitz Bohrwerke, Portalfräsmaschinen, Vertikal- und Horizontaldrehmaschinen an.

Ende 2019 wurde die Bohrwerksentwicklung und - produktion innerhalb der HerkulesGroup von Chemnitz nach Meuselwitz in Thüringen verlagert. Seit 2020 werden die UNION - Erzeugnisse in der Maschinenfabrik Herkules Meuselwitz GmbH hergestellt. In Chemnitz verblieb die Servicegesellschaft UNION Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz.

 

Quellen: 

1. Dr. Dieter Bock: Festschrift "150 Jahre Werkzeugmaschinenfabrik UNION Chemnitz 1852 - 2002", Chemnitz 2002
2. Prospekte der UNION Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz
3. UNIONCHEMNITZ NACHRICHTEN

Autor: Walter Grünthal



Zeitgeschehen

UNION gehört nun zur "Herkules - Group"

Seit dem 22.Juni 2011 gehört die UNION Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz zur "Herkules - Group" Waldrich Siegen mit der familiengeführten Maschinenfabrik Herkules Hans Thoma GmbH, Siegen.

Änderung der Eigentumsverhältnisse der UNION

Ab 1. Juli 2007 änderten sich die Eigentumsverhältnisse mehrmals durch Übernahme von Anteilen an der Mitarbeitergesellschaft durch eine Finanzierungsgesellschaft, 2009 zu 100%. Damit war das Ende der Mitarbeitergesellschaft besiegelt. Am 22.06.2011 verkaufte die Finanzierungsgesellschaft das Unternehmen an die "Herkules - Group" Waldrich Siegen.


Gründung der Mitarbeitergesellschaft

Mit Abschluss der Gesamtvollstreckung der "UNION Sächsische Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz" am 23.09.1996 durch das Amtsgericht Chemnitz wurde die Mitarbeitergesellschaft "UNION Werkzeugmaschinen GmbH Chemnitz" mit 100 Mitarbeitern gegründet. Am 06.11.1997 wurde das neue Werk an der Clemens-Winkler-Str. 5 in Chemnitz eingeweiht.


Arbeitsgruppen

Werkzeugmaschinenbau