Firmenprofil der VEB Kombinat Robotron, VEB Robotron, VEB Robotron Elektronik Dresden

Hersteller

VEB Kombinat Robotron, VEB Robotron, VEB Robotron Elektronik Dresden

*1969

Firmendetails

Beschreibung

Am 1. April 1969 nahm der VEB Kombinat Robotron als Kombinat für elektronische Rechentechnik in der DDR seine Tätigkeit auf. Der neu gegründete Betrieb enstand aus dem Zusammenschluss mehrerer Elektronik- und EDV-produzierender Firmen. Stammbetrieb des Kombinats war der VEB RAFENA Radeberg, später übernahm der VEB Robotron Elektronik Dresden diese Rolle.
Mit dem VEB Elektronische Rechenmaschinen sowie dem Buchungsmaschinenwerk fanden auch zwei Karl-Marx-Städter Betriebe Anschluss an das Kombinat.
Das Kombinat Robotron war laut Statut "...verantwortlich für die Organisation der Großforschung auf dem Gesamtgebiet der Datenverarbeitung sowie für die Zusammenarbeit mit der UdSSR bei der Schaffung eines einheitlichen Systems elektronischer Rechentechnik.".
Der VEB Elektronische Rechenmaschinen Karl-Marx-Stadt ging 1969 mit seiner kompletten Organisationsstruktur in das Großforschungszentrum (GFZ) von Robotron ein und bekam die Strukturbezeichnung "Fachgebiet Geräte", Kurzbezeichnung "E2".
Besonders hinzuweisen ist auf die bedeutende Rolle der Forschungseinrichtung "Fachgebiet Geräte" für die Entwicklung von Großrechnern und Personalcomputern am Standort Karl-Marx-Stadt.
Von 1974 bis 1978 ist dieses "Fachgebiet Geräte" dem Zentrum für Forschung und Technik (ZFT) im VEB Robotron mit gleicher Aufgabenstellung angegliedert.
Das Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt, bis 1977 zum Kombinat Zentronik zugeordnet, wurde am 01. Januar 1978 zum VEB Robotron überführt.
Vom 01. Juli 1984 bis zum 31. Januar 1989 firmiert der Betrieb "Robotron" unter der Bezeichnung VEB Robotron Elektronik Dresden.
Mit dem 30.06.1990 wurde das Kombinat Robotron aufgelöst.


Arbeitsgruppen

Büro- und Rechentechnik