Firmenprofil der Wanderer Fräsmaschinenbau Siegmar

Hersteller

Wanderer Fräsmaschinenbau Siegmar


Firmendetails

Beschreibung

1926 erfolgte die Ausgliederung des Fräsmaschinenbaus aus dem Wanderer Werk in Schönau in die neu erbauten Fabrikhallen in Siegmar. In Siegmar entstanden zwei separate Werksteile. Einerseits der Fräsmaschinenbau und andererseits der PKW Bau. Der letztere wurde am 29.6.1932 der neu gegründeten Auto Union angegliedert. Im Wanderer Fräsmaschinenbau waren bis 1945 ca. 1800 Mitarbeiter beschäftigt. Die Produktion umfasste Konsolfräsmaschinen, Plan- und Bettfräsmaschinen, Gewindefräsmaschinen und Sonderfräsmaschinen sowie Fräswerkzeuge. Luftangriffe 1944 und 1945 zerstörten das Werk fast vollständig. Nach dem Wiederaufbau von 1945 bis 1948 wurden die Wandererwerke enteignet. Der Fräsmaschinenbau wurde ein eigenständiges Unternehmen unter dem Namen VEB Wanderer Fräsmaschinenwerk.

Autor: Peter Stölzel


Arbeitsgruppen

Werkzeugmaschinenbau