Faserstoffe

Faserstoffe

Faserstoffe bilden das Ausgangsmaterial jedes textilen Fertigungsprozesses.

Man unterscheidet Natur- und Chemiefasern.

Die Naturfasern sind pflanzlichen (z.B. Baumwolle, Leinen) oder tierischen (z. B. Wolle) Ursprungs.

Als Chemiefasern dagegen werden alle Fasern bezeichnet, die mit chemisch-technischen Verfahren aus natürlichen (z. B. Viskose) oder  synthetischen (z. B. Polyester, Polyamid) Polymeren  hergestellt werden.


Autor : Maria Thieme