Astra/Ascota Klasse 110 Saldiermaschine - Astrawerke AG, Chemnitz

Astra/Ascota Klasse 110 Saldiermaschine

Beschreibung

Neue Entwicklung mit Baugruppensystem (dadurch servicefreundlich)
- 12-stellige Eintastkapazität
- Anordnung der Zifferntasten bei Ascota in Internationale Zifferntastatur geändert
- 12-stellige Rechenkapazität (mit negativen Endsummen)
- elektrischer Antrieb
- Geschwindigkeit: 180 Arbeitsgänge pro Minute
- 6 cm Papierrolle
- Ab 1959 neuer Markenname, da Astra durch Prozess mit John E. Greve verloren,
  neu: Ascota aus As Astra, Co Continental und Ta Tastatur
- Hersteller/Produktion: VEB Buchungsmaschinenwerk / 1953 - 1968


Hersteller

Astrawerke AG, Chemnitz

 

Standort

Depot

Arbeitsgruppen

Büro- und Rechentechnik