Dreikopf-Stickautomat - Würker GmbH, Stickautomatenfabrik Dresden

Dreikopf-Stickautomat

Beschreibung

Mit dem Würker Dreikopf- Stickautomat, Klasse 5 wurde das Sticken von Monogrammen, Emblemen, und. Applikationen in Oberbekleidung, Wäsche, Mützen, Taschen u.ä. möglich.

Mehrkopf – Stickautomaten wurden zu dieser Zeit mit drei bis sechs miteinander verbundenen Stickköpfen hergestellt.Dieses Exponat besitzt drei Stickköpfe, die über einen Motor angetrieben werden.Der Antrieb erfolgt durch einen 250 W – Elektromotor, über Riementriebe und Kegelradpaar auf  eine gemeinsame Antriebswelle.Antriebsunterbrechung bei Fadenbruch erfolgt über einen Schwachstromkreis und Fadenwächter.

Eine Jaquardeinrichtung steuert über ein gemeinsames Transportgatter drei mit Stoff bespannte Stickrahmen.Das zu stickende Muster ist auf einem Lochstreifen gespeichert, der durch Platinen nach jedem  Stich abgetastet wird.Die Lochkombinationen bewirken über eine mechanische Einrichtung (Würker-Apparat) eine Verschiebung des Transportgatters mit den drei Stickrahmen in die X- bzw. die Y-Achse, so dass mit einem Durchlauf dreimal das gleiche Bild gestickt wird.

Autor: Maria Thieme


Hersteller

Würker GmbH, Stickautomatenfabrik Dresden

 

Objektklassen

Stickmaschine