NC-Baugruppen WEMALOG1 und WEMALOG2 - Wemalog 1 - VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt

NC-Baugruppen WEMALOG1 und WEMALOG2

Beschreibung

Die ersten Entwicklungen numerischer Streckensteuerungen erfolgten im Institut für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt (IfW). Diese Steuerungen fanden eine maschinenbezogene Anwendung unter Nutzung eines neu entwickelten Bausteinsystems WEMALOG 1, das auf Basis eines Bausteisystems des VEB ELREMA speziell für Werkzeugmaschinen durch das IfW entwickelt wurde. Zunächst kamen Halbleiterbauelemente wie Transistoren und Dioden in Germaniumtechnik zum Einsatz. Die Leiterplatte mit den Abmessungen 90x45mm² war so aufgebaut, das mittels verschiedener Bestückungsvarianten 11 Grundbausteine (wie z.B. Oder-Schaltung, Negator etc.) realisiert werden konnten. Neben diesen Grundbausteinen gab es noch ca. 7 Sonderbausteine (wie zB. Signalwandler, Schmitt-Trigger etc.). In Abhängigkeit der späteren Funktion in der Steuerung wurden mehrere Bausteine in einem Kassettenrahmen mit indirekten Steckverbinder zusammen gefügt und über die Lötanschlüsse verdrahtet.

Für die Steuerung BNCIII, deren Anwendungsbereich eine Vielzahl von Werkzeumaschinentypen umfasste, wurde ein neues Bausteinsystem WEMALOG2  entwickelt. Auf den Baugruppen der Größe 95x170mm² mit indirekten Steckverbinder kamen Transistoren und Dioden in Siliziumtechnik zum Einsatz. Ein neuer Einsatzrahmen mit Plast-Führungsschienen und Befestigungsmitteln für die Steckverbindungen nahm die neuen Flachbaugruppen zum weiteren Einbau in die Steuerung auf.  

Die Fertigung der WEMALOG-Flachbaugruppen übernahm der VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt.

 

 

Autoren: Klaus Rietschel, Frank Riedel

Wemalog 1

Hersteller

VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt

 

Objektklassen

NC- und CNC-Steuerung