Zweitaktmotor Trabant P60 - Trabant P 60 - VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt

Zweitaktmotor Trabant P60

Beschreibung

Der wesentliche Unterschied zwischen dem Trabant P 50 und dem P 60 besteht im Motor. Der Hubraum wurde auf 600 ccm vergrößert und die Leistung auf 17 KW/23 PS gesteigert.

Die Kühlung des Motor erfolgt durch den Fahrwind sowie mit Hilfe eines Lüfters, der über einen Riemen mit der Kurbelwelle verbunden ist. Das gezeigte Schnittmodell bietet Einblicke in den Aufbau von Motor und Getriebe.

Beim Zweitakt-Prinzip wird dem Kraftstoff Öl beigemischt, worüber die Schmierung des Motors erfolgt. Auf Grund seines Funktionsprinzips sind weniger Bauteile in Bewegung, wodurch einerseits weniger Verschleiß auftritt und andereseits die Herstellungskosten gesenkt werden.
Es wesentlicher Nachteil ist die Umweltbelastung. Beim Entzünden des Kraftstoffgemisches wird ein Teil des Öls mit verbrannt, was sich in einer blauen Abgasfahne sowie dem Geruch niederschlägt. Daher wurden Autos mit Zweitakt-Motor ab den 1970er Jahren in immer mehr Ländern verboten.

Bauzeit: 1962-1969

Leihgeber: IAV GmbH, Chemnitz

Autor: Yves Stegemann

Trabant P 60

Hersteller

VEB Barkas-Werke Karl-Marx-Stadt

 

Arbeitsgruppen

Kraftfahrzeugtechnik

Objektklassen

Automobil Automotor