Firmenprofil der Elite Diamantwerke AG

Hersteller

Elite Diamantwerke AG

*1920

Firmendetails

Beschreibung

Vorgänger: Gebrüder Nevoigt Reichenbrand/Chemnitz

1906 wird die Firma Gebrüder Nevoigt Reichenbrand/Chemnitz in eine Aktiengesellschaft, die "Gebrüder Nevoigt AG Reichenbrand/Chemnitz" umgewandelt. Neben Fahrrädern werden nun auch Flachstrickmaschinen hergestellt. Die Diamant-Fahrräder bleiben jedoch das wichtigste Produkt. Aufgrund der Bedeutung der Fahrradproduktion beschließt 1912 der Aufsichtsrat, das Unternehmen in "Diamant Werke Gebrüder Nevoigt AG"umzufirmieren. 1920 erfolgte der Zusammenschluß mit der Autofabrik "Elite AG" aus Brand-Erbisdorf zur "Elite Diamant AG". Bereits in den 1920er Jahren beschäftigt sich Diamant mit der Entwicklung von Fahrradrahmen aus Leichtmetall. 1927 werden erstmals 100.000 Fahrräder produziert. Trotzdem zwingen wirtschaftliche Probleme im Oktober 1927 die Geschäftsleitung  Insolvenz anzumelden. Ende Februar 1928 übernimmt die Adam Opel AG die Aktienmehrheit der Elite-Diamant-AG und wendet damit den Konkurs ab. Zugleich verliert dadurch die Elite-Diamant-AG ihre Selbständigkeit. Nach einem Vergleichsverfahren 1930 trennt man sich wieder von Opel und firmiert nun unter "Elite Diamant AG Siegmar/Sachsen". 1934 entwickelt Diamant den sogenannten Gesundheitslenker, der ein sehr bequemes Fahren ermöglicht. Zwischen 1926 und 1943 werden auch Leichtmotorrädern von 98 cm³ bis 100 cm³ und Motorräder mit 350 cm³ und 500 cm³ hergestellt, ist mit deren Absatz aber nicht wie erwartet erfolgreich. Im 2. Weltkrieg werden auch Rüstungsgüter produziert, dazu gehören auch Fahrräder für die Wehrmacht. Den Bombenangriff auf die Stadt Chemnitz am 5. März 1945 übersteht das Werk in Reichenbrand unbeschadet.

Nachfolger: VEB Fahrradwerke Elite Diamant Karl-Marx-Stadt

Autor: Thomas Hormes

 



Zeitgeschehen

Elite Diamant AG

1906 wird die Firma Gebrüder Nevoigt Reichenbrand/Chemnitz in eine Aktiengesellschaft, die "Gebrüder Nevoigt AG Reichenbrand/Chemnitz" umgewandelt. Neben Fahrrädern werden nun auch Flachstrickmaschinen hergestellt. 1920 erfolgte der Zusammenschluß mit der Autofabrik "Elite AG" aus Brand-Erbisdorf zur "Elite Diamant AG".

TH