Schreibmaschinen

- 12 Ergebnisse
PREMIUM
Wanderer-Werke Chemnitz

1904 erste Continental Schreibmaschine mit Vorderanschlag (sofort lesbar)

PREMIUM
VEB Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt

Im Jahr 1976 wurde im Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt die Erzeugnislinie Schreibtechnik begonnen. Erstes Produkt war eine Lizenznahme einer elektrischen Kleinschreibmaschine von dem italienischen Konzern Olivetti.

Unter der Bezeichnung LETTERA 36 (interne Bezeichnung daro 620) wurde diese kleine, transportable Typenhebelmaschine mit elektrischem Antrieb und Korrekturmöglichkeit bis...

PREMIUM
Wanderer-Werke Chemnitz

Letzte Continental Schreibmaschine mit Vollverkleidung
- 45 Tasten mit 90 Schriftzeichen
- Zeilenschalthebel beidseitig
- 5 verschiedene Zeilenabstände
- Diverse Schriftarten möglich
- Hersteller: Mechanik, Wanderer-Continental, VEB Chemnitz
- Produktion: ab 1950

PREMIUM
VEB Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt

Mit Beginn des 20. Jahrhunderts erobern Schreibmaschinen in allen Variationen die Büros und später auch die Privathaushalte. Namhafte sächsische Betriebe verdienen mit dem Verkauf von Schreibmaschinen gutes Geld. Von der um 1900 produzierten

PREMIUM
Nähmaschinenfabrik Seidel & Naumann AG, Dresden

Als Erfinder der Schreibmaschine gelten die Amerikaner Edwin E. Barney und Frank J. Tanner, die sich 1897 ihre Erfindung patentieren ließen.
Bruno Naumann (1844–1903), der 1868 mit Emil Seidel in Dresden die Nähmaschinen- und Fahrradfabrik "Seidel & Naumann"
gegründete, erwarb die Patente 1899 und im Jahr 1900 begann die Produktion der ersten Maschinen.
Die "Ideal A" war die erste ...

PREMIUM
Astrawerke AG Chemnitz

Neue Entwicklung mit Baugruppensystem (dadurch servicefreundlich)
- 12-stellige Eintastkapazität
- Anordnung der Zifferntasten bei Ascota in Internationale Zifferntastatur geändert
- 12-stellige Rechenkapazität (mit negativen Endsummen)
- elektrischer Antrieb
- Geschwindigkeit: 180 Arbeitsgänge pro Minute
- 6 cm Papierrolle
- Ab 1959 neuer Markenname, da Astra durch Prozess...

PREMIUM
Wanderer-Werke Chemnitz

Continental Silenta Schreibmaschine
- Geräuscharme Schreibmaschine mit besonderer Hebelkonstruktion von der Taste bis zur Type
- Markstein in der Geschichte der deutschen Technik
- Schriftarten: Perlschrift, kleine oder große Druckschrift, kleine Schrägschrift u. a.
- 24 cm Schreibwalzenlänge
- Hersteller / Produktion: Wanderer-Werke AG Chemnitz / ab 1934

PREMIUM
Wanderer-Werke Chemnitz

Continental Reiseschreibmaschinen wurden ab 1929 in verschiedenen Ausführungen und Modellbezeichnungen hergestellt.
- 44 Tasten mit 88 Schriftzeichen in 4 Reihen
- Einfache Umschaltung von Klein- auf Großbuchstaben
- 3-fache Zeilenschaltung

PREMIUM
VEB Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt

Der Schritt zur elektronischen Schreibtechnik begann im Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt 1982 mit der Entwicklung einer elektronischen Kleinschreibmaschine ESM S 6005. Mikroprozessoreinsatz, Linearschrittmotor-Antrieb für die Schriftbaugruppe mit Typenscheibe, Farbbandkassette und Korrekturspeicher waren wesentliche Parameter.

Charakteristik:

· wechselbare Typenscheibe, 100 Zei...

PREMIUM
Maschinenfabrik Kappel AG

Im Jahr 1914 brachte die Maschinenfabrik Kappel eine erste Schreibmaschine heraus.
Ihren Namen erhielt die Maschine vom Sitz ihres Herstellers in Chemnitz-Kappel.
Konstrukteure: Otto Rössler, Bernhard Dost.

Die "Kappel" besaß eine vierreihigen Standardtastatur mit einfacher Umschaltung.
Die 44 Tasten und 88 Zeichen waren auf freischwingenden Typenhebeln angebracht.
Die ...